Deifeld entdecken :

Das Deifelder Lied

Das Deifelder Lied

Unser Lied zur Melodie: Vilga,  o Vilga.... aus der Operette "Die lustige Witwe"

Ich kenne ein Dörflein im Sauerland
verschwiegen im Tale, nicht vielen bekannt
im Norden geschützt durch den hohen Pön
im Süden begrenzt durch den Schloßberg so schön.

Refrain

Deifeld, o Deifeld, wie liegst du so traut
wer dich einmal von den Höhen geschaut
wer einmal durch deine Gäßchen schritt
der nimmt dein Bild immer mit.

Auf hohem Berge mein Ruf oft erschallt,
wie herrlich das Echo zurückklingt vom Wald.
Dort oben zu gehen, o welche Lust
in deinen Täler erfrischt sich die Brust.

Refrain: Deifeld, o Deifeld.....

Die Menschen so lieb und so freundlich sind
erfreuen mich oft wie die Mutter das Kind.
Die Männer und ich bei einem Glas Bier
wie waren so ein Herz und Seele wir.

Refrain: Deifeld, o Deifeld.....

Und kommt wohl einstmals mein Stündelein
in deinem Walde möchte ich begraben sein.
Dort fände ich Frieden und süße Ruh'
und Gott selber drückte die Augen mir zu.

Refrain: Deifeld, o Deifeld.....

Doch nun leb' ich noch und hör' ein Getön
es läuten die Glocken von Deifeld so schön.
Die Sonne geht auf, überstrahlt manches Dach
verspricht uns einen neuen, herrlichen Tag.

Refrain: Deifeld, o Deifeld.....