Aus Liebe zur Natur ... :

D4 - Jürgensköpkenweg

D4 - Jürgensköpkenweg

Der 7 Kilometer lange Wanderweg führt Sie in die wunderschöne Wissinghauser Hochheide. Dieses bezaubernde Naturschutzgebiet bildet eine der letzten Hochheiden NRWs.

Folgen Sie von der kleinen Sitzgruppe an der Hauptstraße Deifelds links dem Haudenweg hinauf in die Haude. Zu Ihrer Linken liegt der Sportplatz, auf dem sich die heimische Fußballmannschaft jeden zweiten Sonntag spannende Matches mit ihren Gegnern liefert. Mit wunderschönem Ausblick auf die typische Sauerländer Bergwelt laufen Sie auf Wissinghausen zu und erreichen die Ferienhaussiedlung des Ortes.

Von hier aus geht es hinauf in die Wissinghauser Heide. Lange Zeit geht es stetig bergauf, aber das macht nichts, denn die Pausen lohnen sich.

Versäumen Sie es nicht, mehrmals stehen zu bleiben um die spektakulären Aussichten zu genießen. Besonders schön ist die Hochheide während der Heideblüte im August. An einer Weggabelung führt sie der Weg leicht links. Hier steht eines der wohl am schönsten gelegenen Häuser von Wissinghausen, in dieser romantischen Hütte lebte einst die „Heidekönigin“, berühmt für ihre Gastfreundschaft bei Jung und Alt.  Im großen Bogen führt Sie der Wanderweg schließlich zurück nach Deifeld.